kano-model-web

Kano Model Template (Vorlage)

Finde mit der Kano Model Vorlage heraus, welche Funktionen deiner Produktmap du priorisieren solltest. Empfohlen für alle Produktmanager, UX-Designer und User Researcher.

Über die Kano Modell Vorlage

Was ist das Kano-Modell?

Das Kano-Modell ist eine Methode für die Priorisierung von Funktionen auf einer Produkt-Roadmap. Die Vergabe von Prioritäten basiert auf der Wahrscheinlichkeit, dass eine bestimmte Funktion deine Kunden zufriedenstellt. Produktteams können das Kano-Modell verwenden, um ein Merkmal mit hohem Zufriedenheitsgrad gegen die Kosten der Implementierung abzuwägen und so leichter zu entscheiden, ob sie dieses Merkmal in die Roadmap aufnehmen sollten. Die meisten Produktmanager priorisieren Funktionen, indem sie sie in Kategorien einteilen, je nachdem, ob sie die Kunden eher enttäuschen, zufriedenstellen oder begeistern werden.

Das Kano-Modell wird in der Regel von Produktmanagern und UX-Designern verwendet, um zu bestimmen, welche Funktionen zu zufriedeneren Kunden führen und um deren Entscheidungsfindung zu führen. User Researcher können das Kano-Modell auch bei der Planung von Schwerpunktbereichen und Fragen an die Kunden hilfreich finden.

Wie funktioniert das Kano-Modell?

Das Kano-Modell verwendet zwei Achsen: Zufriedenheit und Funktionalität. Die Achsen bilden einen Quadranten mit vier Wertungen: attractive (attraktiv), performance (Leistung), indifferent (gleichgültig), und must-be (ein Muss). Mit diesem Modell können Teams die Hauptkategorien der Kundenanforderungen verstehen, priorisieren und in die von ihnen entwickelten Produkte integrieren. Wenn die Teams verstehen, welche Anforderungen für die Kunden am wertvollsten sind, können sie Ressourcen sinnvoll planen und einsetzen.

Was sind die vier Kategorien im Kano-Modell?

Das Kano-Modell unterteilt Merkmale in vier Kategorien, basierend darauf, wie Kunden auf sie reagieren könnten.

  1. Performance: Diese Merkmale haben einen direkten Einfluss darauf, ob das Produkt seine beabsichtigte Funktion gut erfüllt. Anders ausgedrückt: Je mehr du von dieser Funktion bekommst, desto größer wird deine Zufriedenheit sein. Der Benzinverbrauch ist das beste Beispiel. Wenn du ein Auto kaufst, ist der Benzinverbrauch für dich ein Performance-Merkmal.

  2. Must-be: Kunden erwarten diese Funktionen. Wenn dein Produkt keines hat, werden deine Kunden dein Projekt für schlecht oder unvollständig halten. Zum Beispiel erwartest du, dass dein Auto Bremsen hat. Wenn es keine hat, wirst du es nicht kaufen.

  3. Attractive: Obwohl diese Funktionen nicht unbedingt notwendig sind, führen sie eine positive Reaktion herbei. Ein Innenraum aus Leder macht ein Auto nicht besser, aber er ist schön und erhöht den Wert des Fahrzeugs.

  4. Indifferent:Das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein dieser Funktion hat keinerlei Auswirkungen auf dich. Unternehmen vermeiden in der Regel die Arbeit an Funktionen, die in diese Kategorie fallen, weil sie eine Verschwendung von Ressourcen sind.

Erstelle dein eigenes Kano-Modell.

Da du nun weißt, wie man sein eigenes Kano-Modell erstellt, kannst du gleich mit diesem kostenlosen Template loslegen. Es ist einfach zu erstellen und mit deinen Teamkollegen zu teilen.

Kano Model Template (Vorlage)

Beginne jetzt mit diesem Template

Verwandte Templates
azure-demand-forecasting-thumb (5)
Vorschau
Azure-Architektur-Diagramm Template
Bulls Eye Thumbnail
Vorschau
Bull’s-Eye-Template (Dartpfeil-Template)
product-positioning-thumb-web
Vorschau
Vorlage zur Produktpositionierung
aws-git-to-s3-webhooks-thumb
Vorschau
AWS Git zu S3 Webhooks Template
Venn Diagram Thumbnail
Vorschau
Template für Venn-Diagramme
Design critique-thumb-web
Vorschau
Die Vorlage für Designkritik