Target Audience

Zielgruppen-Template

Mit unserem Zielgruppen-Template kannst du deine potenziellen Kunden ermitteln.

Trusted by 65M+ users and leading companies

walt disney
asos
contentful
ubisoft
pepsico
macys
whirlpool
hanes
yamaha
docusign
liberty mutual
wp engine
accenture
bumble
delloite
hewlett packard
total
dropbox
walt disney
asos
contentful
ubisoft
pepsico
macys
whirlpool
hanes
yamaha
docusign
walt disney
asos
contentful
ubisoft
pepsico
macys
whirlpool
hanes
yamaha
docusign
liberty mutual
wp engine
accenture
bumble
delloite
hewlett packard
total
dropbox
walt disney
asos
contentful
ubisoft
pepsico
macys
whirlpool
hanes
yamaha
docusign

Über das Zielgruppen-Template

Was ist eine Zielgruppe?

Deine Zielgruppe ist die Gesamtheit deiner potenziellen Kunden. Sie entspricht der Personengruppe, die möglicherweise Interesse an deinem Produkt oder deiner Serviceleistung hat. Die Bestimmung deiner Zielgruppe ist ein wesentlicher Schritt für wirkungsvolle Marketing- und Produktentwicklungsmaßnahmen sowie deine generelle Geschäftsstrategie.

Was ist eine Zielgruppenanalyse?

Die Zielgruppenanalyse umfasst die Beschreibung deiner Zielgruppe hinsichtlich einer Vielzahl von demografischen Faktoren, zum Beispiel Alter und Geschlecht sowie Einkommen, Bildungsniveau und Aufenthaltsort oder auch psychografische Daten wie Interessen und Meinungen. Die Analyse deiner Zielgruppe liefert dir wertvolle Erkenntnisse für die meisten betriebswirtschaftlichen Aspekte.

So verwendest du das Zielgruppen-Template

Je nachdem, welche Ziele du erreichen willst, kannst du das Zielgruppen-Template auf verschiedene Weise verwenden. Für bestimmte Marketingkampagnen möchtest du möglicherweise demografische Aspekte wie das Alter und das Geschlecht deiner Kunden kennen. Für andere Marketingkampagnen – oder für die Produktentwicklung – interessierst du dich vielleicht eher für psychografische Faktoren wie Interessen und Meinungen.

Das Template ist insbesondere dann nützlich, wenn du mehrere Marketing- oder Werbekampagnen gleichzeitig durchführst oder ein Produkt vermarktest, während du ein anderes einführen möchtest. Es bietet dir die Voraussetzungen, organisiert zu bleiben, die Dynamik aufrechtzuerhalten und dafür zu sorgen, dass deine Teams abgestimmt und auf Kurs sind. Die folgenden Abschnitte beschreiben einige Schlüsselelemente, die du möglicherweise in ein bestimmtes Template aufnehmen solltest.

Schritt 1: Demografische Daten sammeln

Demografische Daten sind verschiedenste Kriterien, die du für die Beschreibung eines Segments der Bevölkerung verwenden kannst. Zu den demografischen Aspekten zählen zum Beispiel das Alter, das Geschlecht, das Einkommen, das Bildungsniveau, der Familienstand und die berufliche Tätigkeit. Tools wie Facebook Audience Insights und Google Trends können dir dabei helfen, demografische Daten aufzugliedern, um sie dann in das Template einzufügen.

Schritt 2: Standortdaten sammeln

Auch wenn dein Unternehmen international agiert, kann es nützlich sein, deine Zielgruppe nach geografischer Region oder auch nach Aufenthalts- beziehungsweise Wohn- oder Standort einzugrenzen. Deine Kunden befinden sich vielleicht vorwiegend in einem bestimmten Land oder in einer bestimmten Region. Indem du den Ort ermittelst, kannst du sicherstellen, dass deine Maßnahmen speziell auf diese Gebiete abzielen werden. Lege deine Zielgruppe nach Wohngegend, Stadt, Bundesland, Land oder Region genau fest. Auch hier können wiederum Facebook Audience Insights und Google Trends hilfreich sein, oder auch MyBestSegments.

Schritt 3: Psychografische Daten sammeln

Zu den psychografischen Daten zählen Standpunkte, Meinungen, Interessen und Aktivitäten. Du könntest deine Maßnahmen beispielsweise speziell auf anspruchsvolle Gamer, Hobbykletterer, Spielzeugsammler oder Feinschmecker abstimmen. Im Vergleich zu demografischen und Ortsaspekten kann sich die Messung dieser Art von Daten als schwieriger erweisen. Sollte deren Erhebung nicht möglich sein, kannst du Facebook Audience Insights verwenden, um Zielgruppen nach ihren Interessen oder Meinungen zu filtern.

Psychografische Daten haben eine große Aussagekraft, weil sie extrem detailliert sein können. Anstatt Zielgruppen einfach nur nach anspruchsvollen Gamern zu filtern, kannst du Zielgruppen identifizieren, die von unabhängigen Entwicklern produzierte Spiele bevorzugen. Oder anstatt beliebige Spielzeugsammler zu ermitteln, könntest du diejenigen herausfiltern, die sich gern auf die Jagd nach Schnäppchen begeben. Anhand dieser Daten kannst du die Suche nach bestimmten Personas, die sich für dein Produkt oder deine Serviceleistung interessieren, mit einem größeren Detailgrad eingrenzen.

Schritt 4: Zwei von fünf Identifizierungsmerkmalen auswählen

Da du nun alle diese Daten gesammelt hast, ist es an der Zeit, sie einzugrenzen. Warum solltest du für deine weiteren Schritte zwei bis fünf Identifizierungsmerkmale auswählen? Wenn du nur ein Merkmal oder zwei auswählst, wird deine Zielgruppe so groß sein, dass sie unter Umständen mit der breiten Allgemeinheit übereinstimmt. Und wenn du alle auswählst, wird sie derart klein sein, dass du nicht damit arbeiten kannst.

Schritt 5: Deine Zielgruppe testen

An dieser Stelle des Prozesses kannst du deine Zielgruppe bereits sehr gut einschätzen. Um herauszufinden, wie präzise deine Einschätzung ist, kannst du deine Zielgruppe testen. Nutze Direktkontakte zu Personen, die möglicherweise in deinen Zielmarkt fallen. Wenn du beispielsweise eine Dating-App für Fahrradfans vermarktest, könntest du beispielsweise eine Uni aufsuchen, Studenten verschiedene Prototypen der App zeigen und ihre Meinung notieren. Frag nach, ob sie bereits einen ähnlichen Service genutzt haben, und finde heraus, ob sie Kritikpunkte haben. Wenn sie noch nie einen ähnlichen Service genutzt haben, erkundige dich, ob sie möglicherweise in Zukunft dazu bereit wären. Wenn die Zielgruppe enthusiastisch erscheint, weißt du, dass du auf dem richtigen Weg bist.

Wenn es schwierig ist, deine Zielgruppe in der realen Welt zu befragen, kannst du Online-Tools verwenden, um denselben Effekt zu erzielen. Subreddits, Facebook-Gruppen und Message-Boards sind eine gute Datenquelle.

Nachdem du deine Zielgruppe getestet hast, solltest du nochmals zum Template zurückkehren. Führe Anpassungen durch, zerlege die Daten auf neue Weise und führe Experimente durch, um deinem Ziel näherzukommen.

Vier Beispiele für Zielgruppen

Die folgenden Beispiele sollen dir helfen, die Methodik der Zielgruppenanalyse besser zu verstehen:

1. Die Zielgruppe eines Herrenausstatters

Die Zielgruppe eines Herrenausstatters umfasst nicht nur Männer, die Kleidung des gehobenen Segments suchen, sondern auch deren Frauen und Freundinnen, die möglicherweise Einfluss darauf ausüben, wo ihre Partner ihre Kleidung kaufen. Ein Herrenausstatter, der ein gutes Verständnis seiner breiter definierten Zielgruppe hat, kann seine Marketingmaßnahmen auf alle potenziellen Kunden ausweiten.

2. Die Zielgruppe einer Marketingkampagne für McDonald’s

Ein Unternehmen kann für unterschiedliche Marketingkampagnen unterschiedliche Zielgruppen haben. So könnte McDonald’s beispielsweise für sein Frühstücksmenü zwei verschiedene Kampagnen durchführen. Eine davon könnte auf Angestellte abzielen, die vor dem Arbeitsbeginn beim Frühstücken Zeit sparen wollen; eine andere könnte den Schwerpunkt auf Arbeiter legen, die an ihrem Arbeitsort ein warmes Essen zu sich nehmen wollen.

3. Die Zielgruppe einer Rechtsanwaltskanzlei, die auf Arbeitsunfälle spezialisiert ist

Die Zielgruppe einer Rechtsanwaltskanzlei, die auf Arbeitsunfälle spezialisiert ist, wird ihren Schwerpunkt auf Branchen setzen, in denen Arbeitsunfälle häufig vorkommen. Ihr Ziel ist ein größerer Bekanntheitsgrad bei den Personen, die ihre Serviceleistungen am ehesten benötigen werden.

4. Die Zielgruppe für ein neues Unternehmen oder ein Startup

Junge Unternehmen, insbesondere solche, die ein Produkt oder eine Serviceleistung erst noch auf den Markt bringen müssen, kämpfen oft damit, ihre Zielgruppe zu finden. Genau genommen kann sich die Zielgruppe eines neuen Unternehmens sogar im Laufe der Zeit verändern, wenn sich das Unternehmen weiterentwickelt und Feedback zu seinem Produkt erhält.

Warum solltest du deine Zielgruppe kennen?

Die Bestimmung deiner Zielgruppe ist von entscheidender Bedeutung. Jede Produkt- und Marketingkampagne geht mit einer erheblichen Investition an Zeit und Ressourcen einher. Um sicherzustellen, dass du diese Ressourcen effektiv einsetzt, ist es wichtig, dass du weißt, für wen deine Marketingmaßnahmen bestimmt sind. Die Bestimmung deiner Zielgruppe unterstützt dich bei der Einführung hervorragender Produkte und der Ausarbeitung attraktiver und öffentlichkeitswirksamer Marketingkampagnen.

Warum ist eine Zielgruppe wichtig?

Kunden sind das Lebenselixier jedes Unternehmens. Die größten Konzerne und die kühnsten Startups haben ein gemeinsames Ziel: mehr Kunden zu gewinnen. Um dieses Ziel zu verwirklichen, müssen sie jedoch wissen, wer sie sind. Und daher ist es enorm wichtig, dass du deine Zielgruppe kennst.

Aktuelle Studien gehen davon aus, dass über ein Drittel der Unternehmen mit der Ausarbeitung effektiver Marketingkampagnen Schwierigkeiten hat, und die Hälfte der Unternehmen nicht weiß, wie sie potenzielle Kunden erreichen kann. Die Bestimmung deiner Zielgruppe ist der erste Schritt, um diese Herausforderungen zu überwinden. Zielgruppendaten bilden die Grundlage für deine Produkte und Serviceleistungen, Preisstrategien, Marketingslogans und Entscheidungen hinsichtlich der Werbemittel und des Designs.

Wann solltest du ein Zielgruppen-Template verwenden

Verwende das Zielgruppen-Template immer dann, wenn du wissen möchtest, wer sich für deine Produkte oder Serviceleistungen interessiert. Möglicherweise findest du dieses Template insbesondere dann nützlich, wenn du mehrere Marketing- oder Werbekampagnen durchführst oder an mehreren Projekten gleichzeitig arbeitest.

FAQs über das Zielgruppen-Template

Wie schreibt man eine Zielgruppenerklärung?

Eine Zielgruppenerklärung ist eine Beschreibung der Zielgruppe, die du ansprechen willst. Die Erklärung sollte kurz und bündig sein und die Informationen enthalten, die du zuvor in deiner Verbraucherforschung entdeckt hast. Geschlecht, Alter und Interessen sind einige der üblichen Themen, die du in der Erklärung finden wirst. Du kannst auch erläutern, wie du zu diesem Zielmarkt gekommen bist.

Warum sollte man sein Zielpublikum finden?

Die Suche nach deinen idealen Kunden ist entscheidend. Jedes Produkt und jede Marketingkampagne ist eine bedeutende Investition in Zeit und Ressourcen. Es ist wichtig zu wissen, an wen Sie Ihr Marketing richten, damit diese Ressourcen effektiv eingesetzt werden.

Warum ist ein Zielpublikum wichtig?

Das größte Unternehmen und das kühnste Startup haben ein gemeinsames Ziel: mehr Kunden zu gewinnen. Aber um mehr Kunden zu bekommen, musst du zuerst wissen, wer sie sind - deshalb ist deine Zielgruppe so wichtig. Anhand dieser Daten kannst du deine Produkte und Dienstleistungen, deine Marketingstrategie, die Preisgestaltung, die Schlüsselwörter, die Wahl der Werbemittel und das Design bestimmen.

Zielgruppen-Template

Beginne jetzt mit diesem Template

Verwandte Templates
WEEKLY PROJECT STATUS REPORT -web-1
Vorschau
Wöchentlicher Projektstatusbericht Vorlage
newsletter-thumb-web
Vorschau
Newsletter-Template
product-market-fit-canvas-thumb-web
Vorschau
Produkt-Markt-Fit-Template
OKR Planning-thumb
Vorschau
Das OKR-Planungs-Template
5w1h-thumb-web
Vorschau
5W1H Vorlage
Opportunity Canvas Thumbnail
Vorschau
Template für Opportunity-Canvas