Example Mapping

Example-Mapping Template

Schaffe ein gemeinsames Verständnis für eine neue Produktfunktion.

Info zum Example-Mapping Template

Example-Mapping (oder User-Story-Mapping) hilft Produktmanagern und ihren Teams bei der schnellen Aufgliederung von Produktrückständen. Im Idealfall verhelfen Example-Maps einem funktionsübergreifenden Team (z. B. dem Inhaber, Tester und Entwickler eines Produkts) zu einem gemeinsamen Verständnis und einer geteilten Artikulierung der Gründe, warum Produktfunktionen hinzugefügt oder geändert werden müssen.

Teamleiter können die strategische Richtung für eine kohärente digitale Transformation (oder ein rechtzeitiges Upgrade) vorgeben, damit Teams über die passende Technologie verfügen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Was ist Example-Mapping?

Eine Example-Mapping-Sitzung eignet sich hervorragend, um strukturierte, greifbare User-Storys zu entwickeln. Jedes aufgedeckte Beispiel unterstützt die Teams bei der Untersuchung von Problembereichen für Kunden und bei der Entscheidung über akzeptable Kriterien für die Entwicklung einer neuen Funktion. 

Es gibt einige Schlüsselelemente, die ein Example-Mapping-Tool anzeigen kann:

  • Regeln, die Beispiele zusammenfassen oder den Umfang der User-Story festlegen;

  • Fragen oder Annahmen über Situationen, in denen niemand das ideale Ergebnis kennt;

  • Neue Storys, die entdeckt oder aus dem endgültigen Projektumfang gestrichen werden sollten.

Example-Mapping stützt sich auch auf ein farbcodiertes System, um den Rahmen einer User Story festzulegen:

  • Gelbe Notizzettel dienen der Definition von Geschichten, z. B. „Änderung der Lieferadresse“.

  • Blaue Notizzettel dienen der Definition von Regeln, z. B. „ETA wurde aktualisiert“.

  • Grüne Notizzettel dienen der Definition von Beispielen, z. B. „Neue Adresse ist außerhalb des Liefergebiets“.

  • Rote Notizzettel dienen der Frage: „Was ist, wenn der Kunde außerhalb der kostenlosen Versandzone wohnt?“

Dieses farbcodierte System hilft, das Gespräch in die richtige Richtung zu lenken und das Thema nicht aus den Augen zu verlieren. Mit einem leeren Example-Mapping Template kannst du schnell und einfach die relevanten Felder ausfüllen, um das Gespräch zu starten.

Wann solltest du Example-Mapping verwenden?

Example-Mapping ist eine kollaborative Methode, mit der dein Team definieren kann, welches Benutzerverhalten in verschiedenen Situationen akzeptabel ist. Ein Mapping-Tool ist eine nützliche Methode, um deine funktionsübergreifenden Teams auf die folgenden Aspekte einzustimmen:

  • Empathie für den Kunden und das Team. Alle sollten wissen, warum neue Produktfunktionen benötigt werden, und was Konflikte zwischen Storys und Regeln über die möglichen Probleme beim Kunden aussagen.

  • Geteiltes Verständnis der Branche oder des Produkts. Am Ende der Example-Mapping-Sitzung sollte das Team den Wert dessen, was auf dem Spiel steht, kennen und für jeden verständlich beschreiben können.

  • Kleines aber wirkungsvolles Änderungspotenzial. Denke im großen Stil und handle als Team im Kleinen. Wie schnell kann jede aufgezeichnete User-Story in eine echte Funktion umgesetzt werden?

  • Regeln und Beispiele, die logisch sind. Spezifische Regeln und Szenarien sollten jede User-Story stützen.

Erstelle deine eigene Example-Map

Die Erstellung deiner eigenen Example-Maps ist einfach. Das Whiteboard von Miro bietet die perfekte Fläche, um sie zu erstellen und mit anderen zu teilen. Wähle zunächst das Example-Map Template aus und gehe dann wie folgt vor, um es anzupassen.

  1. Verstehe das Problem. Bitte die für das Produkt zuständige Person, das Problem des Nutzers auf einem gelben Notizzettel zu beschreiben und dann zu erklären, inwiefern sich daraus ein Änderungsbedarf der Produktfunktionen ableiten lässt. Das hilft dem Team, das Problem besser zu verstehen. 

  2. Hinterfrage das Problem, indem du Folgefragen stellst. Sammle alle Fragen deines Teams auf roten Notizzetteln, beginnend mit „Was wäre, wenn …?“ Diese Fragen erscheinen unter deiner User-Story (der gelbe Notizzettel). 

  3. Lege die Regeln fest. Identifiziere die Regeln in den Antworten auf die Fragen auf roten Notizzetteln. Jede Regel ist dein Kriterium für die Akzeptanz neuer Produktfunktionen. Stelle sicher, dass jede neue Regel für sich alleine stehen kann. Idealerweise sollte sie nicht mit einer anderen Regel verwechselt werden oder ihr allzu ähnlich sein.

  4. Beschreibe Situationen anhand relevanter Beispiele. Auf grünen Notizzetteln erfassst und sammelst du interessante potenzielle Fälle oder Vorkommnisse. Halte den Diskussionsfluss aufrecht und fördere das kritische Denken deines Teams, indem du überprüfst, ob du die Grenzen der Regel deines Beispiels erreicht hast. Überlege dir auch, was passiert, wenn die Regel versagt. 

  5. Identifiziere Ergebnisse, Auswirkungen und Erfolgskennzahlen. Was erhoffst du dir von einer neuen Produktfunktion, und welchen Beitrag leistet sie zu deinen Geschäftszielen? Überlege, wie du den Erfolg jeder vorgeschlagenen Funktion verfolgen und testen kannst – nach welchem Verhalten du suchen und welches du messen willst. 

  6. Verwandle deine Storys in Handlungsbedarf. Aus ihnen kann ein Entwicklungsplan für eine neue Funktion oder ein neues Produkt entstehen. Sie können auch die Grundlage für ein Minimum an Funktionen bilden, die erforderlich sind, um für Kunden einen Mehrwert zu schaffen.

FAQs zum Example-Mapping

What is an example mapping technique?

Example mapping is a collaborative process. Ideally you should gather your team and agree on the scope of your example mapping and which questions or assumptions should be discussed. Once these agreements have been defined, you can use an example mapping template to fill in the color-coded stickies and workshop together as a group.

Example-Mapping Template

Beginne jetzt mit diesem Template

Verwandte Templates
research-topic-brainstorm-thumb-web
Vorschau
Template zur Findung deines Forschungsthemas
T-Chart Thumbnail
Vorschau
Das T-Chart-Template
CustomerJourneyMapTimeline-thumb-web
Vorschau
Das Customer-Touchpoint-Map-Template
OKR Planning-thumb
Vorschau
Das OKR-Planungs-Template
DFD Maker Thumbnail
Vorschau
Template für das Erstellen von Datenflussdiagrammen
meeting-organizer-thumb-web (1)
Vorschau
Meeting-Organisationsvorlage